Lenzburg

Lenzburg, die Kleinstadt, Einwohnergemeinde im Zentrum des Kantons Aargau ist auch bekannt als Tor zum Seetal. Mit ca. 8000 Einwohnern hat Lenzburg noch das Stadtrecht, wie manch eine Stadt im Kanton Aargau, von früher. Der Hauptort des gleichnamigen Bezirks Lenzburg ist ein zentraler Knotenpunkt im Kanton Aargau. Die zentrale Lage beherbergt viele Arbeitnehmer der Stadt Zürich und ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln innert einer halben Stunde von Zürich zu erreichen. Auch die Verbindungen nach Basel, Bern und Luzern ermöglichen kurze Reisewege in die halbe Schweiz und das nahe Ausland. Ideale Grundbedingungen um in Lenzburg einen Handelsbetrieb zu führen oder einen Services und Logistikbetrieb mit kurzen Anfahrtswegen auf und auszubauen. Die mittelalterliche Altstadt Lenzburg liegt am Fusse des Schlossberge und Gofersberg mit dem sehenswürdigen Schloss Lenzburg.

Die gut erhaltene, hufeisenförmige Altstadt Lenzburg, mit ihren beiden Nebengassen wir immer mehr von Touristen aus aller Welt besucht. Die Stadtmauer oder deren Reste, stehen unter Denkmalschutz und erhielten ihr heutiges Aussehen im 17. Jahrhundert. In Weiss blaue Kugel ist das Stadtwappen von Lenzburg, stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist unverändert geblieben. Dies in Weiss blaue Kugel bildende Wappen von Lenzburg ist am alljährlichen Jugendfest in der ganzen Stadt zu sehen. Das Jugendfest Lenzburg mit seinem Zapfenstreich ist eines der bedeutendsten Feste der Region und wird seit Jahrzenten zelebriert. Jedes zweite Jahr wird das Manöver ausgetragen, dieses Gefecht wird regelmässig von den Jungscharen gewonnen. Die Freischaren aus dem Gewerbe und Vereinen der Region Lenzburg wollen ihren Nachwuchs nicht allzu fest auf die Probe stellen. Die gemeinsame Festlichkeit mit dem alljährlichen Feuerwerk auf dem Schloss Lenzburg geniessen den auch beide Parteien bis weit in die Nacht hinein.

Das Schloss Lenzburg gehört zu den ältesten und bedeutendsten Höhenburgen der Schweiz und steht auf dem 504 Meter hohen Schlossberg oberhalb der Altstadt Lenzburg. Die ältesten Teile des Schloss Lenzburg stammen aus dem 11. Jahrhundert und der Name des Schlosse wie der mittelalterlichen Stadt Lenzburg kommen vom Grafen von Lenzburg, dieser errichtetet im 11. Jahrhundert seinen Stammsitz auf dem Schloss Lenzburg. Heute ist das Schloss Lenzburg der Öffentlichkeit zugänglich und gehört zu dem Historischen Museum des Kantons Aargau.

Die Aussicht vom Schloss Lenzburg über die mittelalterliche Altstadt weit umher ins untere Aaretal, Seetal, Bünztal und Reusstal sind Einmalig und empfehlenswert. Das Schloss Lenzburg ist sehr gut erhalten und gehört zu dem Raiffeisen unterstützen Museen in der Schweiz und kann mit der Memberkarte gratis besucht werden.

Das Schloss Lenzburg teilt sich auf in folgende Gebäude: Nordtrakt, Landvogtei, Ostbastion, Palas, Turm, Ritterhaus und das Stapferhaus, welches der Stiftung Stapferhaus auch den Namen gab.

Die Nachbargemeinden von Lenzburg wachsen stetig aneinander und die Gemeinden Staufen, Niederlenz, Möriken, Wildegg, Seon, Othmarsingen, Schafisheim, Rupperswil und Hunzenschwil sind kaum von einander zu halten. Die Aglomeration um die Stadt Lenzburg beherbergt auch einige grosse Industriebetriebe und gehört sicher zu den wichtigsten Industriezentren der Schweiz. Neben der ABB, Bauknecht, Hero, Symalit, K-Tron, Coop Schweiz, Schelling AG, Ferrum AG, Messer Schweiz AG Traitafina AG und einigen anderen ist doch die eine oder andere Traditionsfirma verschwunden und neben der Seifenfabrik und der Waffenfabrik Lenzburg (Hämmerli AG) auch die Wisa-Gloria nicht mehr Ortsansässig und aus dem Stadtbild Lenzburg verschwunden.

  • Seetal Freiamt Brugg Lenzburg Baden Aarau Kanton Aargau Aaretal Wynental Suhrental Zofingen Online Marketing Werfilme Imagefilme Webspots